AutorInnen

image

Melina Lehrian

Melina ist Studentin der Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin und befindet sich derzeit im 7. Semester. Zuvor hat sie ein Jahr Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin studiert.

In Kontakt mit dem Thema Asylrecht ist sie das erste Mal im Rahmen der Gründung der „Refugee Law Clinic Berlin e.V.“ gekommen. Sie nimmt am Ausbildungszyklus für Asylrecht  teil, um nächstes Jahr Asylsuchende kostenlos rechtlich beraten zu können. Darüber hinaus arbeitet sie ehrenamtlich mit Geflüchteten und hat Praktika im Bereich des Asylrechts absolviert, unter anderem bei einem Anwalt für Asyl-und Ausländerrecht in Freiburg sowie beim Informationsverbund Asyl und Migration in Berlin.


Theresa 

Theresa studiert im mittlerweile 8. Semester Rechtswissenschaften. Ihren späteren beruflichen Schwerpunkt sieht sie im Bereich des Medizinrechts, trotzdem ist es für sie sehr wichtig, auch Blicke über den Tellerrand zu wagen.

Mitten hinein in das Themengebiet des Asylrechts und damit auch in die Redaktion des Derasylrechtsblogs ist sie durch ihren Großvater gerutscht, der zu seiner Zeit als Kriegsflüchtling aus seiner Heimat fliehen musste. Theresa meint; sich der eigenen aus der Geschichte gewachsenen Verantwortung zu stellen, das ist notwendig, solange Menschen auf der Flucht sind.


Sarah_BlogSarah Rödiger

Sarah ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Völkerrecht und Europarecht, an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg. Sie promoviert im Bereich von Völkerrecht und Kriminologie.

Mit dem Thema Asylrecht ist sie zum einen durch ihre studentischen Praktika und zum anderen durch ihre langjährige Mitwirkung bei Amnesty International in Berührung gekommen. Internationale Solidarität mit Geflüchteten und die Achtung ihrer Menschenrechte ist für sie ein wichtiger Bestandteil einer (Rechts-) Gemeinschaft.


Elisabeth Giuliani

Elisabeth ist Studierende der Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie befindet sich derzeit im 7. Fachsemester und hat gerade ihren Schwerpunkt in Völker- und Europarecht abgeschlossen. Durch ihre Arbeit in einer NGO in Ahmedabad, Indien, ist sie 2010 zum ersten Mal mit Asylrecht in Kontakt gekommen. Im Zyklus 2014/15 nahm sie ebenfalls an der Vorlesung der Refugee Law Clinic Berlin e.V. teil.


Margan Sharifzada

Margan ist Studierende der Kulturwissenschaften an der Europa Universität-Viadrina mit den Schwerpunkten Sprach- und Sozialwissenschaften. Mit dem Thema Asyl hat sie sich erstmals durch die Kontakt- und Beratungsstellele für Migrant_innen und Flüchtlinge in Berlin(KuB) ausgiebig beschäftigt. Mit der damit verbundenen Netzwerk- und Gremienarbeit, sowie der jetzigen Forschungsstudie, mit der sie den Bedarf von Migrantenselbstorganisationen an Weiterbildungen und Qualifizierungen analysiert, hat sie eine guten Überblick über diverse Organisationen, die sich aktiv mit Flüchtlingen beschäftigen.

Derzeit arbeitet Margan bei der Eberhard Schultz-Stiftung für soziale Menschenrechte und möchte auch in ihrem Master den Schwerpunkt auf Menschenrechte setzen, um sich für eine Gleichberechtigung aller Menschen einsetzen zu können.


Katharina Ullherr

Katharina studiert im 5. Semester Politikwissenschaft an der Uni Leipzig. Während ihres Studiums geriet sie zufällig an eine Gruppe Jurastudent*innen, die die Refugee Law Clinic Leipzig gründeten. Sie baute diese mit auf und absolvierte 2014 die Ausbildung in Asylverfahrens- und Rechtsberatung.

Seitdem ist sie vor allem in der Asylberatung der Initiative „Infobus“ in und um Leipzig aktiv. Sie versucht auf juristischer wie politischer Ebene, Geflüchtete bei der Durchsetzung ihrer Rechte zu unterstützen und hält ein entspanntes und seriöses Bleiberecht für alternativlos.

In der Beratung erfährt sie ständig von ungeahnten Absurditäten und ungeahndeten Rechtsverletzungen. Deshalb schreibt sie für den Asylrechtsblog.



ehemalig:

Tobias Rebmann

Tobias begann sein Studium der Rechtwissenschaften an der Universität Hamburg und wechselte nach einem freiwilligen Auslandsjahr an die Universität Leipzig.

Sein erster Kontakt zum Asyl und Aufenthaltsrecht kam bereits in Hamburg durch einige Besuche beim Café Exil und durch ein Praktikum bei einem Anwalt in Hamburg zustande. In Leipzig engagierte er sich ebenfalls mit bei der Gründung einer Refugee Law Clinic, besuchte nebenher Vorlesungen und andere Veranstaltungsangebote der Universität Halle (SP Migrationsrecht / Praxisprojekt Migrationsrecht) und beteiligt sich seit Sommer 2014 mit am Infobus für Geflüchtete und Asylbewerber_Innen in Leipzig und Umgebung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s